Hygiene- und Verhaltensregeln für Kursleitende

Liebe Kursleiterinnen, liebe Kursleiter,

pandemiebedingt sind wir darauf angewiesen, strenge Hygiene- und Verhaltensvorschriften umzusetzen, damit wir – gemeinsam mit euch - unser Hochschulsportangebot durchführen können.

Unterstützt uns dabei, dass alle Beteiligten am Sport die Bestimmungen einhalten. Nur wenn alle mitmachen, müssen wir den Sport nicht einstellen, sollte bei uns ein Krankheitsfall bekannt werden.

Gemeinsam mit euch: Dein Campus. Dein Sport. – Wir freuen uns darauf.

Was ist neben den allgemein gültigen Verhaltens- & Hygieneregelungen im Hochschulsport zu beachten:


Auch Übungsleitende fallen seit dem 15. November unter die 2G Bedingungen. Demnach ist dem Sportbüro ist ein entsprechender 2G-Nachweis* vorzulegen. Erfolgt dies nicht, wird der Zugang zur Sportstätte verwehrt.


Regelungen für die Durchführung von Sportkursen

  • Kursleitungen mit Krankheitssymptomen dürfen keine Sportkurse durchführen!
  • Auch muss Teilnehmenden der Zugang zum Kurs verweigert werden, sofern Symptome vorhanden sind, die mit einer SARS-CoV-2-Infektion in Verbindung stehen könnten. Tritt dieser Fall auf, informiert das Hallenpersonal.
  • Sofern es die Sportart zulässt, erfolgt die Ausübung kontaktfrei. Mindestens 1,5 m Abstand zur nächsten Person. Körperliche Berührungen seitens der Kursleitungen sind untersagt.
  • Personen aus der Risikogruppe, müssen ihre Kursteilnahme im Vorfeld ärztlich abklären lassen.
  • Es erfolgt eine separate Anwesenheitsdokumentation jeder Kurseinheit (siehe Registrierung)


Lüftung und Sauberkeit

Bitte lüftet so oft wie möglich. Je nach Raumsituation, in Abhängigkeit von der Anzahl Anwesender und der Witterung entsprechend angepasst. Faustregel: alle 30 Minuten für mindestens 3 bis 5 Minuten. Mit Stoßlüftung, d. h. alle Fenster komplett öffnen und/oder Querlüftung.

Gleichermaßen müssen:

  • bei einem Kurswechsel die Fenster dauerhaft offenstehen,
  • die Lichtschalter, Fenstergriffe, Türgriffe etc. nach jedem Kurs desinfiziert werden, 
  • benutzte Sporthilfsmittel nach Gebrauch desinfiziert werden.
    (Haltet eure Teilnehmenden an, eigene Hilfsmittel mitzubringen)

Alle Kursräume werden mit einer Hygienebox ausgestattet.


Registrierung zur Kontaktnachverfolgung

Gemäß aktueller Pandemielage ist die Kontaktnachverfolgung zwingend erforderlich. Im Falle einer Infektion einer Person sowohl eine Meldung über die Infektion (bzw. einen Verdachtsfall) als auch Informationen über potenzielle Infektionsketten (Wer hatte wann und wie lange Kontakt mit dieser Person?) sind wir zur Meldung gg. den Gesundheitsämter verpflichtet.

Die HTW Berlin bietet ihren Hochschulangehörigen (Studierende, Lehrende, Beschäftigte) eine digital unterstützte Kontaktnachverfolgung an. Für Externe empfehlen wir die Nutzung der Corona-Warn-App. Dies ist eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Hygiene- und Verhaltensregeln. Parallel dazu bieten wir eine analoge Verfahrensabbildung (Anwesenheitslisten und Meldeformulare) an.